Gründerberater finden

Künstlersozialkasse

Melden Sie sich bei der KSK an, falls Sie Künstlern und Publizisten Aufträge erteilen.

Alle natürlichen oder juristischen Personen, die künstlerische, journalistische, publizistische und vergleichbare Werke oder Leistungen beauftragen, bezahlen und/oder verwerten, müssen nach § 24 Abs. 1 S. 1 KSVG eine Künstlersozialabgabe an die Künstlersozialkasse (KSK) abführen. Betroffen sind etwa Werbeagenturen, Verlage, Galerien, aber auch alle Auftraggeber, die Leistungen beauftragen und einkaufen, die unter die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften fallen. Die Abgabe wird auf alle an Künstler und Publizisten gezahlten Honorare erhoben.

Unter die Abgabepflicht fallen auch Unternehmer, die unabhängig vom eigentlichen Zweck des Unternehmens nicht nur gelegentlich Aufträge an selbständige Künstler oder Publizisten erteilen, um deren Werke oder Leistungen für Zwecke des Unternehmens zu nutzen und damit Einnahmen zu erzielen. Es kann sich dabei z. B. um Unternehmer handeln, die Produkte oder Verpackungen gestalten lassen. Abgabepflichtig nach der Generalklausel sind auch Unternehmer, die jährlich mehr als drei Veranstaltungen mit selbständigen Künstlern und Publizisten organisieren und damit Einnahmen erzielen wollen.

» Anmeldung KSK

Ihr Bearbeitungsstatus dieses Steps:

Status Ihrer Umsetzungsphase:

100% unbearbeitet

Ihre Notizen zu diesem Step:

Tool nur nach Anmeldung nutzbar

Nutzen Sie kostenlos den vollen Funktionsumfang von Gründerberater.de und erhalten Sie Zugriff auf alle Tools. Auf Grundlage Ihres Gründerprofils können z.B. die passenden Fördermittel für Sie ermittelt werden und kann sich Gründerberater.de dynamisch an Ihre individuelle Ausgangssituation anpassen.

Sie haben bereits einen Account? Zur Anmeldung
Sie wollen sich kostenlos registrieren? Zur Registrierung

Ihr nächster Step:

Krankenversicherung

Gründerberater.de

Meine Gründung