Gründerberater finden

Welche Rechtsform passt zu meinem Vorhaben?

Was ist Ihnen wichtiger: Die Begrenzung Ihrer persönlichen Haftung oder Ihre steuerlichen Vorteile?

Sie haben angegeben, dass Sie Ihre persönliche Haftung begrenzen wollen und dass Sie Anfangsverluste steuerlich geltend machen wollen. Hier müssen Sie u.U. abwägen: Denn für die Haftungsbegrenzung eignet sich i.d.R. eine Kapitalgesellschaft, während Sie zur Ausnützung der steuerlichen Verrechnungsmöglichkeiten eine Personengesellschaft gründen müssen. Evtl. macht es Sinn, in der Startphase als Personengesellschaft zu beginnen und - nach Festigung des Geschäftsmodells - in eine Kapitalgesellschaft umzufirmieren. Auch die Gründung einer GmbH & Co.KG kann in diesem Fall einen guten Kompromiss darstellen. Bei Freiberuflern bietet sich ohnehin die Partnerschaftsgesellschaft an, in der Sie Steuervorteile einer Personengesellschaft mit Haftungsbegrenzung gegenüber Ihren Gesellschaftern kombinieren können. Lassen Sie sich hierzu unbedingt von Ihrem Steuerberater individuell beraten.

Tool nur nach Anmeldung nutzbar

Nutzen Sie kostenlos den vollen Funktionsumfang von Gründerberater.de und erhalten Sie Zugriff auf alle Tools. Auf Grundlage Ihres Gründerprofils können z.B. die passenden Fördermittel für Sie ermittelt werden und kann sich Gründerberater.de dynamisch an Ihre individuelle Ausgangssituation anpassen.

Sie haben bereits einen Account? Zur Anmeldung
Sie wollen sich kostenlos registrieren? Zur Registrierung